Objavi pripomočke

Blonde Kuh aus Kärnten nach Slowenien verkauft

Zum Glück handelt es sich hier weder um Menschenhandel noch um einen Sex-Skandal, sondern um Kulturaustausch animalischer Natur. Die zweijährige Kalbin "Sora" (Rasse: Kärnter Blondvieh) aus Leppen bei Bad Eisenkappel hat ihren neuen Wohnsitz in Kamnik bezogen.

Die Rasse war bis 1928 in Slowenien heimisch, gilt dort aber seither als ausgestorben. Auch in Kärntnen gibt es nur 900 Exemplare dieser Gattung - allerdings mit steigender Tendenz. Da nach Sora auch Verstärkung nachkommt, wird diese Kolonie dem kärntnerslowenischem Blondvieh sicher wieder Auftrieb geben.

Artikel in der Kleinen Zeitung.